• Versteckte Schönheiten

    Italien

    Versteckte Schönheiten

Bari

Bari

Die typische Hafen- und Marktstadt Bari ist Hauptstadt der Region Apulien und die zweitgrößte Stadt in Süditalien. Die industrielle Entwicklung der Stadt fand in der zweiten Hälfte des Zwanzigsten Jahrhunderts statt. Heute ist Bari Standort der größten bedeutenden Handelsmesse im Süden. Touristen besuchen Bari wegen seiner historischen Gebäude, dem Kunsthandwerk, dem faszinierenden Stadtkern und um die umliegenden Strände zu genießen.
Gehen Sie zum Reiseführer
Bergamo

Bergamo

Bergamo liegt am Fuß der Alpen, nur 50 km von Mailand entfernt, und ist die bemerkenswerteste Stadt in der Lombardei. Sie ist in zwei Ebenen strukturiert: die Unterstadt ist moderner und dynamischer, während die Oberstadt eine eindrucksvolle historische Altstadt mit vielen Monumenten und Kunstwerken besitzt. In der Umgebung der Stadt ist der Iseo-See durchaus einen Besuch wert, ebenso wie das Heiligtum in Caravaggio und Crespi d’Adda – die wichtigste Unternehmensstadt in Italien, die von der UNESCO zum Welterbe erklärt wurde.
Gehen Sie zum Reiseführer
Bologna

Bologna

Die Hauptstadt der Emilia Romagna ist Bologna, die Stadt der schönen Künste und mit einem Universitätszentrum sie ist vor allem auch wegen ihrer ausgezeichneten Küche bekannt. Bologna ist Gastgeberin von wichtigen internationalen Handelsmessen und der Name gehört zu den ganz großen, wenn es um Motoren geht. Ducati, Lamborghini und Maserati wurden alle hier in Bologna geboren und der Firmensitz von Ferrari ist nicht weit weg, in Modena.
Gehen Sie zum Reiseführer
Catania

Catania

Catania ist die zweitgrößte Stadt Siziliens, die vom Vulkan Ätna im Westen und dem Mittelmeer im Osten umgeben ist. Es ist eine äußerst lebendige Stadt mit Bars, Cafés, hupenden Autos und engen Gassen. Besucher können sich in das kühlere Klima der umliegenden kleinen Bergdörfer zurückziehen oder ans Meer, um in dem angenehm warmen Wasser zu schwimmen.
Gehen Sie zum Reiseführer
Lamezia Terme

Lamezia Terme

1968 aus drei einzelnen Städten in der Provinz von Catanzaro gegründet, bildet Lamezia Terme heute das Zentrum des Kalabrien – einer Region, die für ihre fantastische Landschaft berühmt ist. Die Stadt liegt zwischen den Klippen der Tyrrhenischen Küste und den Sanddünen am Ionischen Meer, gleich südlich des Sila-Gebirges im Herzen des Mittelmeerraums.
Gehen Sie zum Reiseführer
Olbia

Olbia

Olbia ist das Tor zu den wunderschönen, strahlend weißen Stränden an der Nordostküste und der schimmernden Costa Smeralda. Hier treffen sich die Jetsetter, Filmgrößen und „Glitterati“ zum La Dolce Vita in sardinischem Stil. Olbia ist trotz seines griechischen Namens, der „glücklich“ bedeutet, phönizischen Ursprungs, und wurde später ein römischer Handelsposten. Es hat sich von einem kleinen Fischerdorf zu Sardiniens geschäftigstem Fährhafen mit einem internationalen Flughafen entwickelt. Die Landschaft ist erfüllt mit dem Aroma wild wachsender Kräuter - der Macchie - und das Meer glitzert in allen Farbtönen elektrischen Blaus.
Gehen Sie zum Reiseführer
Turin

Turin

Das Essen in Turin ist ausgezeichnet und die Getränke sind noch eine Spur besser. Unter den Arkaden im Stadtzentrum sind zahllose Weinbars, grandiose Cafés und luxuriöse Geschäfte zu finden. Turin ist aber auch die Heimat von Fiat, Juventus und der italienischen Filmindustrie - eine faszinierende Metropole, in der die Zukunft gestaltet wird!
Gehen Sie zum Reiseführer