Provided by: Sergii Zinko/Shutterstock.com
Notre-Dame-Jean-Médecin-rue de Paradis

Notre-Dame-Jean-Médecin-rue de Paradis

Am besten beginnen Sie zunächst mit einem Spaziergang auf der Avenue de Notre Dame. Hier kann man einige Markenklamotten für Kinder zu wirklich günstigen Preisen ergattern, beispielsweise im Bisque-Bisque Rage. An der Basilika biegen Sie dann hinunter in die Avenue Jean-Médecin Richtung Süden ein. Diese Avenue kann -und sollte man- einfach nicht verpassen. Hier sind viele der grossen Markennamen zu finden, so auch der spanische H&M- Konkurrent Zara, Monoprix, Quick Silver und Virgin Megastore. Sehnt man sich nach einer wohlverdienten Pause, so stehen mehrere grosse Brasserien zur Verfügung. Haben Sie vom Shoppen noch nicht genug, dann biegen Sie anschliessend in die Rue de la Liberté ein, die für den Shopaholic eigentlich Nirvana heissen sollte. Hier ist es heisser als heiss: alles, was französiche Mode ausmacht, ist hier vertreten: Kenzo, Chanel, Mont Blanc… Beenden Sie Ihre Shoppingrunde, indem Sie zurückkehren zum Place Magenta und von dort nach links in die Designerstrasse Rue Buffa abbiegen, in der Sie zum Bespiel in der Hausnummer 21 Halogéne finden.
Mehr lesen
Rue St-François de Paule-Préfecturerue - rue Droite

Rue St-François de Paule-Préfecturerue - rue Droite

Auf der Rue St-Francois de Paule können Sie Alziaris weltberühmtes Olivenöl probieren (Nummer 14), an den schwarzen Pilzen des Trüffelkönigs Bruno schnuppern (Nummer 11) oder die Süssigkeiten von Maison Auers (Nummer 7) geniessen und bestaunen. Besuchen Sie Nizzas pulsierendes Herz, den provenzialisch duftenden Marché aux Fleurs und biegen Sie dann in östlicher Richtung ab in die Rue de la Préfecture.Verpassen Sie auf keinen Fall die Antic Boutik oder eine der anderen absoluten In-Boutiquen (Asso, Habit Magique…). Wenn der Cours Saleya als das Herz von Nizza bezeichnet wird, dann gilt die Rue Droite als die Pulsader der Stadt. Folgen Sie dieser Pulsader immer weiter aufwärts und werfen Sie einen Blick hinein in die unzähligen Kunstgalerien und Souvenirläden oder halten Sie inne und geniessen Sie den Augenblick in einem Café!
Mehr lesen
Mamac- Gioffredo-Gubernatis - Masséna

Mamac- Gioffredo-Gubernatis - Masséna

Nach einem Besuch des Museums für moderne und zeitgenössische Kunst (Mamac) und dessen Souvenirshop gehen Sie die Rue Défly entlang bis zur Rue Gieffredo. Hier findet sich eine intressante Auswahl angefangen von Inneneinrichtung (Du Côté de Chez Soi, Nummer 39) bis hin zu Hutmachern (Nummer 56). Schauen Sie doch auch vorbei in der Rue Gubernatis, schon allein um in den Hausnummern 16 und 17 Ihren Weinvorrat aufzustocken. Weiter führt Ihr Weg Sie die Gieffredo hinunter zum Place Masséna. All das, was Sie bisher vielleicht noch nicht gefunden haben, entdecken Sie nun vielleicht im Kaufhaus Galerie Lafayette.
Mehr lesen
Shopping auf der Karte markieren