Provided by: Visit Bruges / Jan Darthet
Memling Now: Hans Memling in der zeitgenössischen Kunst

Memling Now: Hans Memling in der zeitgenössischen Kunst

Hans Memling gehörte zu den wichtigsten Malern im burgundischen Brügge. Für das mittelalterliche Sint-Janshospitaal malte er drei Altarwerke, die zur absoluten Spitze der Malerei der alten flämischen Meister gehören. Auch der weltberühmte Ursula-Schrein stammt von ihm. Hans Memling diente als Inspirationsquelle für verschiedene zeitgenössische Künstler, was in dieser Brügger Ausstellung zum ersten Mal gezeigt wird. Neben einigen frühen Porträts von Joseph Kosuth – einem der Väter der Konzeptkunst – sind unter anderem auch Werke des afroamerikanischen Malers Kehinde Wiley (der das offizielle Porträt von Barack Obama malte) und der syrisch-amerikanischen Künstlerin Diana Al-Hadid zu sehen. Auch der belgische Künstler David Claerbout erschafft für dieses Projekt ein ganz neues Werk.
Mehr lesen
Kookeet (Kochen und Essen)

Kookeet (Kochen und Essen)

In den letzten Jahren hat sich das Kookeet Festival zum jährlichen Höhepunkt für Feinschmecker entwickelt. Im Jahr 2020 hätte das Food Festival seine 10.Ausgabe in einer neuen Form erleben sollen. Aber aufgrund der Coronavirus-Krise mussten diese Pläne auf Eis gelegt werden. Das Festival wird daher für ein Jahr unterbrochen, aber die Köche in Brügge kochen natürlich weiterhin mit Begeisterung auf. Daher wird Kookeet an einem Wochenende jeder Jahreszeit den kulinarischen Reichtum Brügges hervorheben. Die Zutaten: 34 Teilnehmer, 1 Inspirator, ein allgemeines Thema, wechselnde saisonale Produkte und vier kulinarische Entdeckungsreisen.
Mehr lesen
Triennale von Brügge 2021

Triennale von Brügge 2021

Die Triennale von Brügge bringt alle drei Jahre zeitgenössische Kunst und Architektur in das historische Zentrum der UNESCO-Weltkulturerbestadt Brügge, die einen einzigartigen Rahmen dafür bietet. Seit 2015 basiert die Triennale von Brügge auf einer Reihe von Triennalen, die 1968, 1971 und 1974 im Bereich der bildenden Kunst angesiedelt waren und nun wieder Teil der Öffentlichkeit sind. Alle drei Jahre lädt das künstlerische Team eine Auswahl (inter)nationaler Künstler und Architekten ein, um neue temporäre Interventionen zu präsentieren. Ein Dutzend Installationen interagieren aktiv mit der Umgebung, Flüssen, den gepflasterten Straßen, friedlichen Häusern oder verlassenen Orten. Für Besucher ist es jedes Mal eine sommerliche Entdeckungsreise entlang einer einzigartigen und gastfreundlichen Route, die immer eine gesellschaftliche Herausforderung in den Mittelpunkt stellt.
Mehr lesen
Veranstaltungen auf der Karte markieren