• Themes

    Am Strand entspannen

Nizza Côte d'Azur

Schon die Griechen und Römer, reiche Adelige, Filmstars, Künstler und Tausende von Touristen nach ihnen verfielen dem Charme von Nizza und der Rievieraküste und aus so mancher Durchreise wurde ein Aufenthalt für Wochen, Monate oder sogar Jahre. Verführt vom Licht, verzaubert von all den Düften und unwiderstehlichen Köstlichkeiten wie Oliven und Wein während gleichzeitig die Beine im azurblauen Wasser baumeln! Daraus ist heutzutage ein Nice Nouveau entstanden: ein stolze Mittelmeermetropole voller pulsierenden Nachtlebens mit neuen architektonisch gewagten Hotels und spannenden Museen. Die Paradestrasse, La Promenade des Anglais gilt als der Champs-Elysées der gesamten Riviera.

Almeria

Almería ist die Stadt mit den meisten Sonnenstunden Spaniens, umgeben von Bergen und gekrönt von einer eindrucksvollen Wehrkirche. Sie bietet ihren Besuchern eine Mischung aus Einkaufszentren und Tapas Bars sowie eine mittelalterliche Altstadt mit engen Gassen und ruhigen Plätzen. Entlang der Küste liegen kleine Fischerdörfer, die sich mit ihren träumerischen Buchten und wilden Landschaft des Naturparks Cabo de Gata-Nijar zu beliebten Ressorts entwickelt haben. Weiter im Hinterland liegen die Wüstenschauplätze vieler Italowestern.

The Lulea Way

The Lulea Way

Unique Dubrovnik

Promotional Video of Dubrovnik Tourist Board

Mamaia Official Movie

Welcome to Mamaia!

The city of Alicante: Mediterranean and unique

3 minute inspirational video to be able to see what the city of Alicante has to offer: from wonderful beaches to modern museums, world famous gastronomy and plenty of good shopping options. Whether with your family, with kids or on a business trip, you will certainly be enchanted by the charm of the city and the people of Alicante.

Toulon

Toulon ist die wahre Provence. Kein grell bemalter Souvenirladen, mit künstlichem Lavendelduft, so wie einige andere Städte an der Riviera. Hier arbeiten, denken und leben die Menschen, so wie sie es an diesem gottbegnadeten Küstenstreifen schon immer gemacht haben. Das heisst nicht, dass die Straßen und Plätze nicht nach Lavendel und Thymian duften. Der Unterschied ist nur der, dass dies der echte, wahre Duft der Provence ist - ebenso wie die sanfte Brise, die vom Meer herüberweht.

Olbia

Olbia ist das Tor zu den wunderschönen, strahlend weißen Stränden an der Nordostküste und der schimmernden Costa Smeralda. Hier treffen sich die Jetsetter, Filmgrößen und „Glitterati“ zum La Dolce Vita in sardinischem Stil. Olbia ist trotz seines griechischen Namens, der „glücklich“ bedeutet, phönizischen Ursprungs, und wurde später ein römischer Handelsposten. Es hat sich von einem kleinen Fischerdorf zu Sardiniens geschäftigstem Fährhafen mit einem internationalen Flughafen entwickelt. Die Landschaft ist erfüllt mit dem Aroma wild wachsender Kräuter - der Macchie - und das Meer glitzert in allen Farbtönen elektrischen Blaus.

Menorca

Menorca wurde nach dem spanischen Wort "Menor" benannt, was "kleiner" bedeutet. Wie der Name schon sagt, ist Menorca kleiner als ihre Nachbarinseln. Während die Mehrzahl der Urlauber auf die Inseln Mallorca und Ibiza strömen, die mehr im Rampenlicht stehen, zieht Menorca diejenigen an, welche die besten Seiten der Balearen erleben wollen, aber ohne die Menschenmassen. Die herrlichen Buchten mit weißen Sandstränden allein sind für viele schon ausreichend, aber die historischen Überreste der brisischen Besatzung, die Landschaft und die Ruhe dieser friedlicheren Insel verstärken diesen Charme noch.