Provided by: Visit Karlskrona_Roger Borgelid
Marinemuseum

Marinemuseum

Echte Kriegsschiffe, Galionsfiguren aus dem 18. Jh., tolle Modelle und ein Unterwassertunnel mit einem echten Wrack. Erleben Sie schwedische Marinegeschichte im Marinemuseum in Karlskrona. Für Kinder gibt es Dunders Deck und eine Seemannswerkstatt. Seit Juni 2014 präsentiert das Marinemuseum in Karlskrona in seiner neuen U-Boothalle das schwedische U-Boot HMS Neptun sowie das Tauchboot Hajen. Highlights der anderen Ausstellungsbereiche sind unter anderem die Museumsschiffe, der Unterwassertunnel und die Modellkammer. Weiterführende Informationen zu den Öffnungszeiten und besonderen Veranstaltungen des Museums finden Sie auf seiner Website.
Mehr lesen
Kristianopel - ein verstecktes Juwel

Kristianopel - ein verstecktes Juwel

Kristianopel ist ein kleiner Ort etwa 40 km nördlich von Karlskrona, der auf eine spannende Geschichte zurückblicken kann. Er bietet kleine Geschäfte, Restaurants und ein beliebtes Café. Unterbringungsmöglichkeiten gibt es auf dem Campingplatz, am Hafen sowie im Bed & Breakfast. Am besten lässt sich Kristianopel bei einem Spaziergang durch den Ort mit seinen Holzhäusern und Rosengärten erleben. Genießen Sie den Duft der Rosen und das Aroma des Meeres. Setzen Sie sich auf eine Bank am Hafen und blicken Sie über das Wasser: Am Horizont lässt sich der südlichste Punkt Ölands erahnen.
Mehr lesen
Wandern in freier Natur

Wandern in freier Natur

Egal, ob Sie einfach nur die Wunder der Natur und die schöne Landschaft genießen möchten oder gerne laufen, Rad fahren oder paddeln, bietet Karlskrona den perfekten Ort dafür! Nutzen Sie das öffentliche Wegerecht – vergessen Sie bei Ihrem Ausflug nicht, einen Korb für Beeren und Pilze mitzubringen. In Karlskrona gibt es 25 herrliche Naturschutzgebiete mit wunderschöner Flora und Fauna. Sie finden hier unterschiedlichste Lebensräumen, von der Schärenlandschaft über Kulturlandschaft bis hin zu Laub-, Koniferen- und Mischwäldern. Sehenswert sind unter anderem Knösö, Torhamns Udde und Södra Flymen. Entdecken Sie die Natur entlang dem ARK56, einem Wegenetz durch den Schärengarten von Blekinge – sowohl am Ufer entlang als auch auf seinen wunderschönen Gewässern. Erleben Sie Natur und Kultur zu Fuß, im Kajak, mit dem Fahrrad oder vom Boot aus. Sie haben die Wahl! 13 Knotenpunkte verbinden die einzelnen Streckenabschnitte miteinander und bieten den Reisenden Essen, Unterkunft und Erlebnisse. In Karlskrona erwarten Sie folgende acht Knotenpunkte entlang des Weges durch den Schärengarten: Hasslö (Garpahamnen), Aspö (Lökanabben), Sturkö (Bredavik), Karlskrona (Fisktorget), Senoren (Brofästet), Stenshamn, Torhamn und Kristianopel.
Mehr lesen
ARK56 – Kajakfahren, Wandern und Radfahren

ARK56 – Kajakfahren, Wandern und Radfahren

Der ARK56 ist ein Wegenetz zum Kajakfahren, Wandern und Radfahren quer durch den von der UNESCO zum Biosphärenreservat erklärten Schärengarten von Blekinge. Kurvenreiche Schotterstraßen, ruhige Buchten, menschenleere Inseln und offenes Meer – der ARK56 ist ein Wegenetz durch den Schärengarten von Blekinge, sowohl am Ufer entlang als auch auf seinen wunderschönen Gewässern. Erleben Sie Natur und Kultur zu Fuß, im Kajak, mit dem Fahrrad oder vom Boot aus. Sie haben die Wahl! 13 Knotenpunkte verbinden die einzelnen Streckenabschnitte miteinander und bieten den Reisenden Essen, Unterkunft und Erlebnisse. In Karlskrona erwarten Sie folgende acht Knotenpunkte entlang des Weges durch den Schärengarten: Hasslö (Garpahamnen), Aspö (Lökanabben), Sturkö (Bredavik), Karlskrona (Fisktorget), Senoren (Brofästet), Stenshamn, Torhamn und Kristianopel. Karten erhalten Sie in jedem Fremdenverkehrsbüro in Blekinge oder an den Knotenpunkten. Sie können auch die App ARK56 herunterladen und Ihr Smartphone als Navigationssystem verwenden.
Mehr lesen
Gamla Varvet - Die alte Werft

Gamla Varvet - Die alte Werft

Die alte Werft ist heute eine der Hauptattraktionen Karlskronas und das Herzstück der Welterbestätten. Hier findet man, eingestreut zwischen relativ moderne Gebäude, eine Reihe von Bauwerken und Anlagen aus mehr als 300 Jahren Schiffsbau. Besuchen Sie Schwedens längstes Holzgebäude, die Repslagarbanan (Seilerei), den Wasa-Schuppen, das Polhemsdock und Gallionslunden. Lindholmen kann man auch mit einer Bootstour entdecken. So erleben Sie Karlskrona vom Wasser aus und gelangen bis in die frühere Marinewerft. Lindholmen kann nur mit einer Führung besichtigt werden. Regelmäßige Führungen gibt es nur im Sommer, für Buchungen zu anderen Zeiten kontaktieren Sie das Fremdenverkehrsbüro.
Mehr lesen
Kungsholms Fort

Kungsholms Fort

Das Fort hat den Zugang nach Karlskrona mehr als 300 Jahre lang bewacht. Das Kungsholmer Fort gehört auch heute noch zum schwedischen Verteidigungssystem. Der bemerkenswerte Rundhafen avancierte zu einem Symbol für den Welterbe-Status Karlskronas. An der schützenden Festungsmauer blühen exotische Pflanzen aus aller Welt. Sie wurden im Laufe der Zeit von den Schiffen eingeführt, die von Reisen in ferne Länder zurückkehrten. Ein Museum gibt einen Überblick über die Geschichte des Forts. Im Sommer werden im Kungsholmer Fort regelmäßige Führungen angeboten, in anderen Jahreszeiten besteht die Möglichkeit, Gruppen- und Einzelführungen zu vereinbaren. Für Reservierungen kontaktieren Sie bitte das Fremdenverkehrsbüro unter der Nummer: +46 (0)455-30 34 90.
Mehr lesen
Busfabriken – Indoor-Spielplatz für Kinder

Busfabriken – Indoor-Spielplatz für Kinder

Busfabriken ist ein Indoor-Spielzentrum für Kinder von 1 bis 12 Jahre. Alle Kinder müssen in Begleitung eines Erwachsenen sein. In der großen Spielanlage mit Dschungelthema kann man in der Vielzweckarena Fußball und Basketball spielen, mit Freunden um die Wette rutschen fahren, durch Tunnel kriechen und an Hindernissen und riesigen Bällen vorbeilaufen. Für die Allerkleinsten gibt es einen eigenen Bereich mit Ballbecken und Rutschbahn. Ein Café mit Lieblingsspeisen für alle Altersgruppen ist auch dabei! Das ganze Jahr über geöffnet.
Mehr lesen
Auf der Karte markieren