• Provided by: W.Mania

Psst, we are working on something cool.


Tell us what you think! ➞



Um Posen Herum

Nationalpark Großpolen (Wielkopolski Park Narodowy)

Im Park wurden 18 Naturschutzgebiete errichtet, die insgesamt eine Fläche von 260ha besitzen. Unter Schutz stehen u.a. 32 Naturdenkmäler. Durch den Park verlaufen 5 markierte Wanderwege in der Gesamtlänge von 85 km. Es wurden 7 Ausflugswege markiert. Für den Radfahrern stehen 100km Radwege zur Verfügung, für den Reitsportliebhaber - 30 km Wege. Auf dem Gebiet des Parks befinden sich zahlreiche Sehenswürdigkeiten, u. a. eine Holzkirche, Höfe aus dem 19 Jh. sowie das Naturkundemuseum WPN in Jeziory. Die Umgebung südlich von Posen, im Dreieck der Städte Puszczykowo-Stęszew-MosinaJeziory (Naturkundemuseum WPN)
Mehr lesen
Aussichtsturm auf der Erhebung Dziewicza Góra

Aussichtsturm auf der Erhebung Dziewicza Góra

Auf dem höchsten Punkt von Dziewicza Góra wurde ein Wachturm, der zur Überwachung von Waldgebieten wegen Brandgefahr diente, errichtet, heutzutage einfach Aussichtsturm genannt. Der Turm ist ein touristischer Highlight, weil man nach Bewältigung von 172 Stufen die Panorama der Czerwonak Gemeinde und des naheliegenden Poznan sowie der Wälder und Erhebungen der Wildnis Puszcza Zielonka bewundern kann. Der Turm ist 40 m hoch. Die Aussichtsplattform für Touristen befindet sich auf der Höhe von 30 m, worüber noch sich der vortrefflich ausgestattete Beobachtungsposten der Förster befindet.
Mehr lesen
Bedlewo Palace

Bedlewo Palace

Bedlewo Palace ist das Zentrum der Forschungs-und Konferenz ist Teil des Instituts für Mathematik der Polnischen Akademie der Wissenschaften. Das Resort dient vor allem als Ort der wissenschaftlichen Sitzungen der Banach-Center organisiert, ist aber auch zu Forschungsteams aus anderen Bereichen und anderen Treffen Organisatoren zur Verfügung. Wunderschöne Umgebung und die einzigartige Atmosphäre des Schlosses machen es zur idealen Wahl für Tagungen, Hochzeiten, Tagungen, Events sowie Veranstaltungen im Freien
Mehr lesen
Kirche und Zisterzienserkloster in Owińska

Kirche und Zisterzienserkloster in Owińska

Das Kloster wurde um 1250 errichtet. Heute kann man die spätbarocke Kirche St. Johannes der Täufer bewundern und in den Klostermauern gibt es eine Schule für blinde Kinder. Im angrenzenden Park wurde der einzige europäische Park Der Räumlichen Orientierung geschaffen, in dem blinde Kinder lernen, sich auf dem Feld zu bewegen. Es gibt auch ein einzigartiges Typhlologisches Museum. Der Ort kann mit dem Feldspiel "Um das Kloster in Owińska" (Download von www.czerwonak.pl) besucht werden.
Mehr lesen
Mosina Draisine nach Osowa Góra

Mosina Draisine nach Osowa Góra

Unseres Angebot dient Personen die Aktivität an der frischen Luft schätzen sowie ungewöhnliche Abenteuer suchen ohne weit zu Reisen und ohne große Mittel einzusetzen. Fahrrad-Draisinen können alle die bereit sind mitnehmen von Puszczykówko nach Osowa Góra und zurück. Jeder der die Gelegenheit nutzt wird möglichkeit haben in kurzer Zeit schöne Orte zu erreichen im Großpolnischem Nationalpark, der 15 km südlich von Posen liegt. Vorzug in dieser Mikroregion sind zahlreiche nicht zerstörte durch den Menschen Umweltformen. Fahrt mit unseren Fahrrad-Draisinen ist eine ausgezeichnete Form der aktiven Erholung, möglichkeit mit der Natur umzugehen weitab vom Großstadtlärm und Umweltverschmutzung.
Mehr lesen
Tarnów Thermen

Tarnów Thermen

Die Thermen in Tarnów sind ein moderner Bade-Erholungskomplex. Ein einzigartiger Aquapark, der Wasser aus geothermischen Quellen (aus einer Tiefe von 1200 Metern) mit einer Temperatur von über 45,7 ° C ansaugt. Die drei Zonen: Erholungszone, Sportzone und Saunalandschaft, mit Schwimmbädern und zahlreichen Wasserattraktionen sind eine Attraktion für Kinder. Draußen gibt es einen riesigen Sandstrand mit Spielplatz, Salzwasser Gradierwerke, Beach-Volleyball Spielfeld und Ruhezonen.
Mehr lesen
Nationalmuseum für Landwirtschaft, Ernährungs- und Landwirtschaftsindustrie in Szreniawa

Nationalmuseum für Landwirtschaft, Ernährungs- und Landwirtschaftsindustrie in Szreniawa

Es ist das einzige Museum in Polen und eines der wenigen in Europa. Die Sammlung umfasst über 20 Tausend Exponate, die in 13 Pavillons sowie im historischen Palast von 19 Jh. und im Park präsentiert werden. Touristen und Einheimische können eine breite Palette von temporären und ständigen Ausstellungen sehen. Volksfeste wie Oster- und Weihnachtsmärkte, Pfingstfestival und Bierfestival erfreuen sich großer Beliebtheit.
Mehr lesen
Museum und Literaturwerkstatt von Arkady Fiedler

Museum und Literaturwerkstatt von Arkady Fiedler

Das Museum und die Literaturwerkstatt von Arkady Fiedler wurde 1974 eröffnet und befindet sich im alten Haus der Familie Fiedler in Puszczykowo bei Posen. Die Ausstellung zeigt Skulpturen und zeremonielle Masken, Trophäen, tropische Falter, Skorpione, Krokodile, Kaimane und Piranhas. Im „Garten der Toleranz“ kann man unter anderem die Rekonstruktion einer 6,5 m hohe Statue von den Osterinseln und den mexikanischen Gott Quetzalcoatl bewundern. Die Dauerausstellung umfasst ebenfalls eine Pyramide, die der Cheopspyramide nachempfunden ist, die geheime Welt der Indios und eine 1:1 Nachbildung des legendären Segelbootes von Christoph Kolumbus.
Mehr lesen
Industriearchitekturpfad in Lubon

Industriearchitekturpfad in Lubon

Größere und kleinere Geheimnisse, die geklärt sind oder immer noch auf Klärung warten, sind in mehr als einem Jahrhundert der Geschichte des Luboń-Werks geschrieben. Das Abenteuer beginnt in der Zeit, als die Polen für ihr eigenes Land kämpften und in der Transformation der Eigentumsverhältnisse endeten, die mit den bahnbrechenden politischen Veränderungen in Polen in den 1990er Jahren zusammenhingen. Ausflugsdetails auf den Seiten: www.oklubon.pl, www.lubon.poznan.travel
Mehr lesen
Wasserturm

Wasserturm

Es ist das bekannteste Gebäude im Panorama von Śrem. Es wurde 1909 erbaut und erhebt sich auf eine Höhe von fast 48 m, sein Aussehen erinnert an gotische Wehrtürme. Im Inneren befindet sich ein Tank mit einer Kapazität von ca. 240 m3, der die Dachkonstruktion unterstützt. Es lohnt sich, er in der Nacht zu sehen, wenn er schön beleuchtet ist. Wahrscheinlich an der Stelle des Turms steht bis ins 17. Jahrhundert die Kirche St. Nikolaus, diese war das erste Gotteshaus in der Stadt.
Mehr lesen
Museum der Aufständischen von Großpolen in Lusowo

Museum der Aufständischen von Großpolen in Lusowo

Das Museum ist nach General Jozef Dowbor Muśnicki benannt. Die Sammlung umfasst Exponate zu den Aufständischen von Großpolen. Auch wichtig sind die Erinnerungsstücke an General Dowbor Muśnicki und seine Familie, insbesondere an die Töchter Janina und Agnieszka, die 1940 in Katyn und Palmiry gerstorben sind. Der letzte Teil der Ausstellung betrifft die Kämpfe von Großpolen außerhalb des Landes in den Jahren 1919-1920. u.a im polnisch-bolschewistischen Krieg.
Mehr lesen
Halszki Bastei (Museum - Górków Burg)

Halszki Bastei (Museum - Górków Burg)

Der spätgotische Turm von 1518 ist ein Überbleibsel der Burg. Er verdankt seinen Namen der Herzogin Elżbieta Ostrogska, genannt Halszka. Im 16. Jahrhundert sollte Sie nach dem Willen des Königs Sigmund Augustus und trotz ihres Willens Łukasz III Górka heiraten. Der Legende nach wurde sie für 14 Jahre im Turm gefangen und ihr Gesicht in eine schwarze Metallmaske gehüllt. Heute ist der Turm der Sitz des Museums, wo sich u.a. Sammlungen von Ikonen befinden.
Mehr lesen
Um Posen Herum

Posener Bischöfe Palast in Buk

Von Anfang an war Buk das Eigentum der Kirche von Posen und seit dem 14. Jahrhundert war er der Sitz der Bischöfe von Posen. In seinen Mauern nahm Władysław Jagiełło 1414 Ulrich von Plauen auf, einen Bruder des preußischen führerlosen Meisters. Das Gebäude wurde im Laufe der Zeit in einen Palast umgewandelt, in dem 1479 Bischof Andrzej Bniński gestorben ist, und im Jahre 1520 Bischof. Jan Lubrański, eine der wichtigsten Persönlichkeiten in der Geschichte der Renaissance in Polen.
Mehr lesen