Entdecken Sie eine Welt der Möglichkeiten.

Mallorca

Mallorca hat sich gewandelt – vom einfachen Charterziel zur Vergnügungsinsel. Schätze aus unzähligen Jahrhunderten haben ein neues Design erhalten. Heute genießen wir das Kulturerbe, das uns Phönizier, Nomadenvölker, Piraten, Griechen, Römer, Mauren, Venetianer, Franzosen, Spanier und alle anderen, die diese grüne Insel geliebt haben, hinterließen. Auf Mallorca kann man in antiken Schlössern, auf Bauernhöfen oder in renovierten Palästen wohnen. Das Mallorca von heute ist ein Platz, wo sich Luxusliebhaber, Kulturfreaks und Lebenskünstler gleichermaßen wohlfühlen.

Byron Bay

Von einem zum Welterbe erklärten Regenwald bis hin zu glitzernden Stränden – die Region um Byron Bay an der Nordküste von New South Wales ist voller Naturwunder. Die Ureinwohner von Byron Bay, das Volk der Arakwal, nennen den Ort „Cavvanbah” (Versammlungsort). Die Gegend ist auch berühmt für ihre Surfkultur, ihre alternativen Philosophien, ihre organischen Lebensmittel und ihre Outdoor-Abenteuer. Byron Bay bietet eindrucksvolle Naturattraktionen: Buckelwale ziehen an der Landzunge vorbei, Delfine tollen in der Bucht herum und Stürme lassen Regenbogen über den Bergen entstehen. Angezogen von der pulsierenden Energie von Byron Bay dient die Gegend als Treffpunkt für Menschen aus allen Gesellschaftsschichten.
Brügge, Belgien

Red Bull in Bruges - What tourists don't see

In an amazing video, Australian athlete Dominic Di Tommaso showcases our beautiful city of Bruges from an unseen perspective. As a tourist, Bruges’ typical canal boats are the perfect way to discover the fabulous city from the inside. Well, you might want to reconsider. World-class freerunner Dominic Di Tommaso reveals this stunning piece of UNESCO World Heritage from a completely different perspective in the amazing video ‘What tourists don’t see’. On and across the roofs, towers, stepped gables and even the Belfry of Bruges, Dominic invites us on an athletic, jump- and flip-filled journey along the most beautiful spots of the inner city. Always on the move, freerunning in its purest form.

Belfast

Nach fast drei Jahrzehnten voller Streitigkeiten und Konflikte erwacht die Stadt Belfast nun mit neuer Frische und Dynamik aus ihrem Kokon. Von den starken Eindrücken ihrer Geschichte geprägt, aber dennoch mit deutlicher Zukunftsorientierung, ist Belfast eine aufregende Kombination aus Alt und Neu. Spazieren Sie am Fluss Lagan entlang zur Werft, in der die berüchtigte Titanic gebaut wurde, oder nehmen Sie eines der schwarzen Taxis und besuchen Sie die berühmten politischen Wandmalereien. Oder genießen Sie eine traditionelle Musiksession in einem der bestens erhaltenen, gemütlichen Pubs dieser pulsierenden Stadt.
Blekinge, Schweden

olofström outdoor

Paddeling on Halen is being in the wild. Experience The Lake District in Blekinge.
Basel, Schweiz

Travel video of Basel

This video was created in cooperation with Travel Me Happy and Switzerland Tourism. We will take you through Basel and you will see many breathtaking places such as: The iconic Minster, the beautiful Rhine and the verious museums. Enjoy! #LoveBasel #BaselSwitzerland
Paphos, Zypern

Pegeia - «Byzantinische Schätze

Pegeia liegt an einem Abhang mit Aussicht über das Meer und ist bekannt wegen seines Brunnens auf dem malerischen Dorfplatz. Der Brunnen wurde in traditioneller Bauweise mit ortstypischen Bögen umrahmt. Er war früher der Treffpunkt der Dorffrauen, wo sie ihre Wäsche wuschen und ihre Krüge füllten. Das Dorf selbst ist aufgrund seiner besonderen Lage beliebt. An seiner Küste befindet sich einer der besten Sandstrände der Paphosgegend in Coral Bay, der jedes Jahr mit der Blauen Flagge für die Badewasserqualität ausgezeichnet wird. Falls Sie Kultur und Geschichte lieben, sollten Sie die Kirche des Hl.Georgios besuchen und dort einige aussergewöhnliche Beispiele Byzantinischer Kunst in Form einer Basilika aus dem 6.Jhdt. und ihre grossflächigen Mosaiken bewundern. Sie bestehen aus geographischen Mustern und Tierfiguren, was in der christlichen Ikonographie selten vorkommt. Oder besuchen Sie Maa-Paleokastro, eine Halbinsel in der Nähe von Coral Bay, wo die Mykenischen Griechen in der Bronzezeit zuerst landeten.
Read more

Marrakesch

Als eine mittelalterliche Stadt voller Drama, Mythos und Mysterium fesselt Marrakesch alle, die einen Blick hinter die ockerfarbenen Wände der Stadt wagen. Treten Sie ein und Sie werden zurück an einen Ort und in eine Zeit versetzt, der Sie zum Ursprung der Geschichte zurückbringt. Die verwinkelten Gassen der Medina und die Sehenswürdigkeiten und Klänge der Souks, das menschliche Schauspiel des Djemaa el-Fna-Platzes und das Atlasgebirge, das sich im Hintergrund aufbäumt, machen Marrakesch zum Kronjuwel Marokkos.
LEGOLAND Billund Resort, Dänemark

Die Jelling-Monumente

Wir schreiben das Jahr 965 – der Wikingerkönig Harald Blauzahn entsagt den nordischen Göttern und bekennt sich zum christlichen Glauben. Dies lässt er in einen großen Runenstein in Jelling meißeln, unweit des Steins, den sein Vater, Gorm der Alte, wenige Jahre zuvor aufgestellt hatte. Auf dem Stein prahlt Harald damit, dass er Dänemark und Norwegen erobert und die Dänen christianisiert habe. „König Harald errichtete dieses Grabmal für Gorm, seinen Vater, und Thyra, seine Mutter; Harald, der ganz Dänemark und Norwegen gewann und die Dänen zu Christen machte.“ Der Runenstein gilt als Taufschein Dänemarks, und die Christusfigur des Steins ist in allen dänischen Pässen abgebildet. Der etwas kleinere Runenstein, den Gorm der Alte für Königin Thyra errichtet hatte, trägt die Inschrift: „König Gorm errichtete dieses Totenmal für seine Gattin Thyra, Dänemarks Zierde.“ Dies ist das älteste Zeugnis des Ländernamens und wird daher auch als „Geburtsurkunde Dänemarks“ bezeichnet. Während seiner Regierungszeit ließ Harald hier auch zwei mächtige Grabhügel und eine Kirche errichten. Heute liegt Haralds großartige Wikingeranlage zentral in Jelling. Von den beiden Grabhügeln, die 10 m hoch sind und einen Durchmesser von 70 m haben, hat man eine tolle Aussicht auf das ganze Gelände. Im nördlichen Hügel befand sich eine hölzerne Grabkammer, die vermutlich von Harald Blauzahn für seinen Vater errichtet und später in die christliche Kirche verlegt wurde. Die heutige Jelling Kirche ist ein romanischer Steinbau von ca. 1100, der über der Holzkirche Harald Blauzahns aus dem 10. Jh. gebaut wurde. Im Jahr 2000 kehrten die sterblichen Überreste Gorms des Alten in das Kammergrab der Kirche zurück. In der Ferne umsäumen unzählige neue weiße Betonpfähle die gesamte Anlage und markieren den Standort des ursprünglichen Palisadenzauns. Bei einem Rundgang sehen Sie die Interpretation der 350 m langen Schiffssetzung und die Lage der sogenannten Trelleborg-Häuser. Zwischen den beiden Hügeln können Sie die Runensteine in ihren hochtechnologischen Bronze- und Glasvitrinen bewundern oder einen Moment der Stille in der Kirche genießen. Die Jelling-Monumente gelten als bedeutendste Denkmäler Europas aus der Wikingerzeit und gehören zum UNESCO Welterbe.
Read more
Auf der Karte markieren