Die besten Reiseinfos für Stockholm
Provided by: Oleksiy Mark/Shutterstock.com

Königliches Opernhaus

Die Königliche Oper ist seit 18. Januar 1773 der Veranstaltungsort für Opern- und Ballettaufführungen in Schweden. Besuchen Sie das Königliche Opernhaus als Publikum bei einer der Darbietungen oder im Rahmen einer geführten Besichtigungstour. Bei einer Führung bekommen Sie die Gelegenheit, hinter die Kulissen zu schauen, die königlichen Räume zu betreten und hinunter in den Orchestergraben zu blicken. Lernen Sie mehr über die faszinierende Geschichte der Königlichen Oper und bekommen Sie einen Eindruck davon, wie sich das Leben hinter der Bühne heutzutage abspielt.
Read more

Badespaß

Die Wasserwege von Stockholm sind nicht nur schön anzusehen, sie sind auch so klar und sauber, dass Sie mitten in der Stadt ein erfrischendes Bad nehmen können. Kaum eine andere Stadt in der Welt kann sich einer derartigen Attraktion rühmen! Rund um die Stadt gibt es mehrere hübsche Strände, um sich in die Sonne zu legen, und zahlreiche Klippen, von denen Sie ins Wasser springen können. Nachfolgend eine kleine Auswahl: Smedsuddsbadet Dieser Badestrand am Rålambshovsparken ist beliebt bei Familien. Sonnenhungrige Stockholmer hingegen bevorzugen den angrenzenden Rålambshovsparken. Långholmens bad Schmale Strände und mehrere hohe Felsen bieten erfahrenen Schwimmern ein tolles Badeerlebnis. Die grüne Insel Långholmen ist ein beliebtes Ziel für Schwimmer. Brunnsviksbadet Badestrand in Frescati Hage in Brunnsviken im Ekoparken. Hier gibt es auch zauberhafte Buchten und Strände für erfahrene Schwimmer in der Nähe des Haga Park. Zu Fuß oder mit der U-Bahn bis zur Haltestelle Universitetet. Fredhällsbadet Erfahrene Schwimmer kommen an den Felsen mit Blick auf den Mälarsee ganz auf ihre Kosten. Nehmen Sie die grüne U-Bahn-Linie bis Kristineberg und laufen Sie dann zu Fuß am Ufer entlang bis zum Badebereich. Fjäderholmarnas bad Machen Sie einen Ausflug zu den zum Baden geeigneten Felsen der Stockholm am nächsten gelegenen Insel, nur 25 Minuten mit dem Boot von Slussen bzw. Nybroplan aus.
Read more

Stockholm U-Bahn Stationen

Eine Fahrt mit der U-Bahn oder tunnelbana in Stockholm ist ein einzigartiges Erlebnis. Seit den 1950ern arbeiten Künstler daran, das U-Bahn System in eine große Kunstausstellung zu verwandeln. Über 90 der 100 U-Bahn Stationen sind mit Skulpturen, Gemälden, Mosaiken und höhlenähnlichen Konstruktionen verziert. Der einfachste Weg sie alle zu besichtigen ist ein 24-Stunden Ticket oder eine Einzelfahrkarte zu kaufen, die 75 Minuten gültig ist. Tickets sind über die SL app, an Fahrscheinautomaten und an Verkaufsstellen an den Haltestellen sowie den Pressbyråns erhältlich. Ein weiterer Tipp ist, sie nach der Farbe der U-Bahn Linie zu besuchen. Die beeindruckendsten Werke sind an den Haltestellen der blauen Linie zu sehen. Halten Sie Ihre Kamera bereit, geben Sie auf die Berufspendler Acht und lassen Sie sich von der Kunst an den Wänden begeistern. Hier sind Ihre Top 10 Haltestellen aufgelistet, die Sie in der schwedischen Hauptstadt nicht verpassen dürfen. 1. Solna Centrum (blaue Linie) 2. Stadion (rote Linie) 3. Tekniska Ho¨gskolan (rote Linie) 4. Kungstra¨dga°rden (blaue Linie) 5. T-Centralen (blaue Linie) 6. Rådhuset (blaue Linie) 7. Solna Strand (blaue Linie) 8. Tensta (blaue Linie) 9. Mörby Centrum (rote Linie) 10. Thorildsplan (grüne Linie)
Read more

Millennium Tour und ABBA-Stadttour

Die Millennium Tour zu Stieg Larsson ist ein vom Stockholmer Stadtmuseum angebotener, geführter Stadtrundgang auf den Spuren von Lisbeth Salander und Mikael Blomqvist. Während der Tour erhalten Sie interessante Hintergrundinformationen über die Personen und den Autor. Zudem lernen Sie unterwegs Wissenswertes über das historische und das moderne Stockholm und seine Einwohner. Die ABBA-Stadttour ist ein geführter Rundgang auf den Spuren von ABBA und dem Stockholm der 1970er-Jahre. Der Rundgang startet am Rathaus, führt an der Altstadt vorbei und endet schließlich im Stadtteil Blasieholmen. Ticketvorverkauf im Stockholmer Stadtmuseum oder online unter www.ticnet.se.
Read more
Auf der Karte markieren