Wanderwege

Auf Öland gibt es zahlreiche Wanderwege und markierte Rundwege. Der 50 km lange Böda-Rundwanderweg ist Teil des Ökoparks von Sveaskog und führt von Byerum Sandvik nach Nabbelund im Norden von Öland. In Borgholm in der Mitte von Öland liegt der Rundwanderweg Hälsans stig, der Sie durch sehr abwechslungsreiches Gelände führt. Verläuft am Schloss Borgholm durch ein Naturreservat. Der Rundweg ist 4 km lang. Der 16 km lange Wanderweg Borg till borg bringt Sie von Burg zu Burg: Er verläuft zwischen den beiden frühgeschichtlichen Befestigungsanlagen Gråborg und Ismantorp mitten auf der Insel. Ein weiterer Wanderweg ist der Mörbylångaleden. Dieser führt Sie zwischen dem „Träffpunkt Öland“ direkt hinter der Brücke und dem Ottenby Vandrarhem an der Südspitze der Insel durch eine einmalige Natur- und Kulturlandschaft.
Read more

Ökopark Böda

Der Ökopark Böda ist eine ganz eigene und wunderschöne Landschaft an der Nordspitze Ölands. Hier finden Sie sturmgepeitschte Kiefern auf kargen Sandheideflächen ebenso wie kalkreichen Wiesenkiefernwald voller unterschiedlichster Orchideen und ehrwürdige Eichenriesen in üppigen Laubwäldern. Neben der überwältigenden Natur begeistert Böda auch durch ein reiches kulturelles Erbe. Nirgendwo sonst in Nordeuropa findet sich eine solche Vielzahl gut erhaltener historischer Fundstätten. Fast völlig intakte Dörfer mit Hausfundamenten, Steinmauern und Gräberfeldern erzählen vom früheren Leben auf Öland.
Read more

Schloss Borgholm

Schloss Borgholm, auch als „schönste Ruine Nordeuropas“ bekannt, hinterlässt bei seinen Besuchern starke Eindrücke. Hier erleben Sie überwältigende Größe in faszinierender Lage. Wandeln Sie durch die früheren Gemächer und spüren Sie den Atem der Geschichte. Genießen Sie vom oberen Stockwerk aus die unglaubliche Aussicht über die Schlossebene und den Kalmarsund. Von Juni bis August werden auf Schloss Borgholm zahlreiche Aktivitäten für Kinder, wie z. B. eine Schlosswerkstatt, sowie Kinder- und Familienführungen angeboten.
Read more

Schloss Solliden

Solliden ist der Sommersitz der schwedischen Königsfamilie, die mehrmals im Jahr herkommt. Auf Anraten ihres Leibarztes Axel Munthe gab Königin Viktoria dieses mediterran anmutende Schloss in Auftrag, das 1906 fertiggestellt wurde. Die vielen Sonnenstunden und die sauerstoffreiche Luft auf Öland würden ihr gut tun, riet der Arzt – und auch die heutige Königsfamilie weiß die Sonneninsel Öland zu schätzen! Schloss Solliden ist während des ganzen Sommerhalbjahrs für Besucher geöffnet. Große Teile des Parks sind Besuchern frei zugänglich. Hier finden Sie auch ein Café, einen Schlossladen und einen Pavillon, in dem Ausstellungen stattfinden.
Read more

Vida Museum & Kunsthalle

Bei Halltorp, rund 9 km südlich von Borgholm, liegt der Besuchermagnet VIDA Museum & Kunsthalle – und zwar landschaftlich unvergesslich schön an einem Hang mit Blick auf den Kalmarsund. In den 2001 eröffneten Neubauten für das VIDA Museum und die Kunsthalle werden bedeutende Kunstwerke aus den Bereichen Glas, Keramik, Skulptur und Malerei von den frühen Sechzigerjahren bis heute gezeigt. In je zwei Flügeln der Kunsthalle stellen Ulrica Hydman-Vallien und Bertil Vallien aus. Mit der Nordhalle erhielt VIDA 2003 einen weiteren Ausstellungssaal. Dieser ist für die Rasjö-Sammlung reserviert – eine große private Kunstsammlung, deren Schwerpunkt auf der zeitgenössischen schwedischen Malerei liegt. Die Gemälde aus der Rasjö-Sammlung werden im VIDA-Museum in Form wechselnder Ausstellungen präsentiert. Zum achtzigsten Geburtstag des Künstlers Ulf Trotzig wurde 2005 mit der Trotzighallen ein weiterer Kunstsaal eingeweiht. In diesem Saal finden wechselnde Ausstellungen der Gemälde statt, die Trotzig im Laufe von 50 Jahren geschaffen hat.
Read more

Tier- & Freizeitpark Öland

Der Ölands Djur & Nöjespark ist das Top-Event für die ganze Familie. Internationaler Zoo, in dem 1650 Tiere 160 Arten aus aller Welt vertreten. Der Park beteiligt sich an globalen Schutzprojekten, arbeitet mit Schulen zusammen und betreibt Forschung auf Universitätsniveau. Das Spaßbad Pirate Island lädt mit einer Wasserfläche von 15.000 qm zum ausgiebigen Wasservergnügen. Aufregende Karusselle, Achterbahnen, kleinere Fahrgeschäfte für die Jüngeren und vieles mehr sorgen für reichlich Fun und Action. Zirkus in Teilen der Saison, Dinopark, Spielplatz und Ausstellungen.
Read more

Stora Alvaret

Stora Alvaret ist eine 37 Kilometer lange und 15 Kilometer breite Karstlandschaft im Süden Ölands. Diese Landschaft macht ein Viertel der gesamten Inselfläche aus. Charakteristisch für Stora Alvaret sind die baumlosen Heideflächen, auf denen der Felsgrund aus Orthoceren-Kalkstein oft die Oberfläche erreicht oder nur von einer dünnen Erdschicht bedeckt ist. Kleinere sogenannte Alvarflächen kommen auch an anderen Stellen auf Öland und teilweise in Västergötland vor, z. B. auf dem Tafelberg Kinnekulle. Das Gebiet zeichnet sich durch eine sehr spezielle Flora mit vielen nur hier vorkommenden Arten aus und wird traditionell als Weideland genutzt. Die Beweidung verhindert, dass sich auf den Flächen Sträucher und Bäume ausbreiten. In Verbindung mit der Agrarlandschaft Süd-Öland wurde Stora Alvaret vom UN-Organ UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt.
Read more

Vogelstation, Langer Jan & Naturum In Ottenby

In den Ausstellungsräumen an der Südspitze Ölands dominieren natürlich die Themen Vögel und Vogelzüge. Wir wollen aber auch zeigen, dass die Bauern auf Öland seit 1000 Jahren für eine gute Bodenqualität sorgen und wie wichtig dies für die biologische Vielfalt ist. Noch heute wird auf Öland eine relativ nachhaltige Landwirtschaft betrieben. Mit der Ernennung zum Weltkulturerbe wurde besonders deutlich, welche Verantwortung hierin liegt. Neben dem Naturinformationszentrum Naturum gibt es hier auch ein kleines Leuchtturmmuseum mit Picknickraum und natürlich den Höhepunkt der Reise: den Leuchtturm Langer Jan, knapp 42 Meter hoch.
Read more

Ölands Windmühlen

Vom Wind gegerbt, voller Stolz und Schönheit – so prägen die Windmühlen von Öland den Charakter der Insel. Mitte des 19. Jahrhunderts gab es auf Öland etwa 2000 Windmühlen, und im Wesentlichen blieb diese Zahl bis zur Jahrhundertwende unverändert. Jeder Hofbesitzer, der etwas auf sich hielt, hatte nun seine eigene Mühle – was so gut wie unausweichlich war, wenn man sich verstärkt der Tierhaltung widmete. Von den etwa 2000 Mühlen, die es auf der Insel im 19. Jahrhundert gab, stehen heute noch rund 355. Bereits Anfang des 20. Jahrhunderts ging die Anzahl der Windmühlen immer mehr zurück. Neue Technik und effektive gebührenpflichtige Mühlen hielten Einzug, die die hofeigenen Mühlen überflüssig machten. Zu den bekanntesten Öland-Mühlen gehören die in der Lerkaka-Mühlenreihe, die für viele auch die schönsten und am besten erhaltenen Mühlen auf Öland sind. Weitere sind die Bockwindmühlen von Störlinge; dies ist die am stärksten verbreitete Bauweise. Auch die Mühle Höghäll in der Gemeinde Högsrum oder die Mühlen am Rastplatz Resmo lohnen einen Besuch.
Read more

Lådbilslandet (Das Seifenkistenland)

Das Seifenkistenland, „Lådbilslandet“, ist ideal für Kinder im Alter von 2 bis 10 Jahren. Das Seifenkistenland in Löttorp auf Nord-Öland ist eine der größten Touristenattraktionen der Insel. Hier kannst du „in echt“ fahren, und das in einer aufgebauten Miniaturstadt, in der die Kirche mitten im Dorf steht und Straßen sich durch die Landschaft schlängeln. Die Autos haben richtige Motoren und fahren auf asphaltierten Straßen mit Brücken, Kreisverkehren und Kreuzungen. Mach den Führerschein des Seifenkistenlands! Du entscheidest selbst, ob du im normalen Auto, Bus, Polizeiautos, Lastwagen oder im schwierigen Fernlastzug mit Anhänger fahren möchtest. Oder wie wäre es, alle auszuprobieren? Für diejenigen, die Formel 1-Wettrennen und Rennsporttraining mögen, hat das Seifenkistenland zwei Plätze, einen für kleine und einen für große Kinder. Es gibt auch eine Motocrosstrecke. Hier kannst du mit deinem besten Freund auf den dreirädrigen Motocrossrädern des Seifenkistenlands Wettrennen fahren. Wenn dir nach einem ruhigeren Tempo ist, solltest du das Landwirtschaftsland ausprobieren. Hier fährst du mit verschiedenen Arten von Landwirtschaftsmaschinen im Miniformat Traktor. Es gibt reichlich Platz und falls du zum ersten Mal im Seifenkistenland zu Gast bist und das Lenken und Gas geben ausprobieren möchtest, bevor du dich mit dem Auto in den Verkehr hinaus begibst, empfehlen wir, dass du mit der ersten Seifenkistenfahrt deines Lebens hier loslegst. Falls du nicht still sitzen kannst oder zwischen den Runden etwas anderes ausprobieren möchtest, gibt es einen Vergnügungspark mit Karussells, Hüpfburg und Spielplatz. Neu in diesem Jahr ist der Hindernisparcours, der selbst den Lebhaftesten auspowert. Nach den Strapazen des Hindernisparcours kann es schön sein, eine Weile auszuruhen. Eine Fahrt mit dem Zug oder der Fähre mit Floß über den Teich gemeinsam mit den Freunden sind ein Spaß, der ankommt. Den Eisstand will man an einem solch herrlichen Urlaubstag ebenfalls nicht vermissen. Im Eintrittspreis sind 5 Fahrten in verschiedenen Seifenkistenautos, Traktoren oder die Fahrt mit dem Mini-Motocrossrad enthalten. Jede Fahrt dauert zwischen 8-10 Minuten, je nach Gelände – ob Seifenkistenland (Lådbilsland), Landwirtschaftsland (Lantbruksland) oder Minimotocross. Den Testfamilien, die das Seifenkistenland besucht haben, zufolge, ist das für einen Aufenthalt von 3-5 Stunden gut ausgelegt. Es können zusätzliche Fahrtickets gekauft werden. Unbegrenzte Nutzung von Spielplatz, Hüpfburg, Karussell, Zug, Flößen und Abenteuerparcours.
Read more

Paradisverkstaden

Paradisverkstan, ein Zentrum der Keramik mit Aussicht über die Strandwiesen und den Kalmarsund. Hier kann der Besucher sich an Glas und Keramik erfreuen, die in einer hellen und offenen Architektur, umgeben von einem schönen Garten, präsentiert werden. Hier findet man alles, von kleinen Kerzenleuchtern bis zu großen Garten-Urnen – alles von Eva und Olof Paradis entworfen. In ihrem Design verbindet sich Klassisches und Neues. Weich gewölbte Formen mit nach innen gewendeten Rändern als Abschluss, oder nach außen gewendet, wie fliegende Untertassen. Die Nähe zur Natur spiegelt sich in sprießenden Formen voller Wuchskraft und Sinnlichkeit. Seit 1994 wird in Glasverkstan in Boda eigenes Glas hergestellt. Paradisverkstan übernimmt auch andere Aufträge, wie beispielsweise Designentwürfe für andere Keramikhersteller oder Präsente für kleine und größere Firmen. Paradisverkstan arbeitet auch eng mit dem Museumsshop im kgl. Schloss zusammen und wurde 1986 zum Kgl. Hoflieferanten ernannt.
Read more

Wandern im Welterbe Süd-Ölands

Im einzigartigen Welterbe gibt es zahlreiche Wanderwege – kürzere und längere. Sie sind im Großen und Ganzen leicht zu begehen und bieten mehrere einzigartige Ausblicke. Insgesamt wurden im Welterbe auf Süd-Öland elf Wege angelegt. 1. Mörbylångaleden 2. Stora alvarleden 3. Örnkullen 4. Bårby källa 5. Gösslundaleden 6. Gösslunda - Tingstad flisor 7. Tingstad flisor - Penåsa 8. Millersten 9. Nunnedalen 10. Bergstigen 11. Ottenby vandringsleder
Read more
Auf der Karte markieren