Antwerpen - Höhepunkte in Antwerpen
Woodmonkey

Liebfrauenkathedrale

Nach 169-jähriger Bauzeit (1352-1521) war es endlich soweit: Die Kathedrale, ein Kunstwerk aus Stein, ragte 123 Meter in die Höhe. Damit war sie das größte gotische Bauwerk der damaligen Niederlande. Noch heute ist sie im Besitz etlicher Kunstwerke, unter anderem von Peter Paul Rubens. Der Maler sorgte auch für die größten Blickfänge innerhalb der Kirche: die „Kreuzaufrichtung“ und die „Kreuzabnahme“. Vor kurzem wurden die 20-Jahre dauernden Restaurierungsarbeiten abgeschlossen. Seither erstrahlt die siebenschiffige Kirche wieder in ihrer ganzen architektonischen Pracht.
Read more

Museum Mayer van den Bergh

Ende des 19. Jahrhunderts trug der leidenschaftliche Sammler Fritz Mayer van den Bergh eine außergewöhnliche Kunstkollektion zusammen. Gesegnet mit einem untrüglichen Sammlerinstinkt erwarb er Gemälde von Pieter Bruegel d.Ä., als diese noch erschwinglich waren, und ersteigerte mittelalterliche Skulpturen, bevor große Museen ihre Hand darauf legen konnten. Nach seinem frühen Tod verwirklichte seine Mutter den Lebenstraum ihres Sohnes: Sie baute ein Museum, das ausschließlich dessen Kunstsammlung gewidmet war. Ein ganzes Museum für die Sammlung eines einzigen Mannes, gebaut von seiner Mutter – das macht das Museum Mayer van den Bergh einzigartig in der Welt. Im Buch „Great Smaller Museums of Europe” wird ein Besuch wärmstens empfohlen!
Read more

Red Star Line (ab September 2013)

Die Reederei Red Star Line verschiffte zwischen 1873 und 1935 fast drei Millionen Menschen von Antwerpen nach Amerika und Kanada. Die Gebäude der Red Star Line existieren noch. Sie befinden sich an der Schelde, wo die Schiffe für eine lange transatlantische Fahrt ablegten. Sie bleiben ein Ort der Erinnerung, ein „Lieu de Mémoire“ für Millionen von Emigranten, die von Antwerpen aus auf der Suche nach einem neuen Leben in den Vereinigten Staaten und Kanada waren. Das Museum öffnet in September 2013.
Read more

Rubenshaus

In dem ehemaligen Wohnhaus und Atelier von Peter Paul Rubens ist es, als begäbe man sich auf eine faszinierende Zeitreise in die Lebenswelt des großen Barockkünstlers zu. 25 Jahre wohnte der im deutschen Siegen geborene Rubens mit seiner Familie in diesem palastartigen Gebäude. Hier arbeitete der leidenschaftliche Maler und bildete Generationen von Nachwuchskünstlern aus. Später übernahmen diese viele seiner Auftragsarbeiten, während Rubens sich der Diplomatie und seinen Geschäften widmete. Das Museum zeigt nicht nur seine farbenprächtigen Bilder und detailreichen Zeichnungen, sondern auch sein Lebensumfeld mit Wohnräumen und Gärten.
Read more
Höhepunkte in Antwerpen auf der Karte markieren