Provided by: Pawel Kazmierczak/Shutterstock.com

Timanfaya-nationalpark

Dem Vulkanfeld von Timanfaya wurde 1993 von der UNESCO der Status des Nationalparks zuerkannt. Das 200 Quadratkilometer große Gebiet zeichnet sich nicht nur durch ungewöhnliche geologische Phänomene, sondern auch durch das Vorkommen von 180 Pflanzenarten aus. Schon bei einer Tiefe von zehn Metern im Erdinneren beträgt die Temperatur 600 Grad! Für Biologen ist Timanfaya ein lebendiges Laboratorium. Durch wiederholte Vulkanausbrüche in den Jahren zwischen 1730 bis 1736 und später im Jahr 1824 wurde das Gebiet völlig zerstört. Einer der Vulkangipfel trägt daher auch den Namen „Feuerberg“.
Read more
Sehen und Erleben

Puerto Del Carmen

Niedrige Häuser und goldene Strände über eine Länge von sechs Kilometern. Willkommen im Tourismuszentrum von Lanzarote! Die Wassersportarten wie Windsurfen, Tauchen und Sportangeln werden hier großgeschrieben, aber auch bei Restaurants, Nachtleben und Shopping wird einiges geboten. Guter Wein und ein Abendspaziergang über die Strandpromenade von Puerto del Carmen, in Verbindung mit einer lauen Brise, fröhlichem Gelächter und dem allmählich einsetzenden Nachtleben, weckt die Lebensgeister.
Read more
Sehen und Erleben

César Manrique Stiftung

Taro de Tahiche Im Studio und in der Wohnung des berühmten Architekten César Manrique (1919 - 1992) sind seine Stiftung sowie seine sehenswerte Kunstsammlung mit Werken von u.a. Picasso, Miró und Chillida untergebracht. Das Haus versinnbildlicht in vollkommener Weise die Kunst César Manriques. Vulkanische Gesteinsformen und moderne Architektur werden miteinander verwoben. Haus und Garten wurden auf einem Lavaberg errichtet, der seine Existenz den Vulkanausbrüchen zwischen 1730 und 1736 verdankt.
Read more

Jameos Del Agua Und Cueva De Los Verdes

Eins der interessantesten Höhlensysteme der Welt befindet sich 27 km nördlich der Hauptstadt Arrecife. Beim Ausbruch des Vulkans Monte de la Corona vor 3000 Jahren wurde ein unterirdisches System aus Höhlen und Seen geschaffen - Jameos del Agua. Eine der Höhlen ist 62 Meter lang und 21 Meter hoch. In diesem System wurden sowohl Gärten als auch unterirdische Auditorien geschaffen. In der Nachbarschaft dazu liegt Cueva do los Verdes mit einem sieben Kilometer langen Tunnel aus Vulkangestein. Die größte Höhle enthält einen unterirdischen See.
Read more
Lanzarote auf der Karte markieren