Hamburg_Tourismus
Heinemann Duty Free

Heinemann Duty Free

Bei Heinemann Duty Free finden Sie internationale Markenprodukte zu günstigen Duty Free Preisen und bestem Service. Sie erwartet ein vielseitiges und exklusives Sortiment an Parfums, Kosmetika, Spirituosen, Süß- und Tabakwaren internationaler Top-Marken. Ergänzt wird das Sortiment durch regionale Spezialitäten, Delikatessen und moderne Souvenirs.
Spitalerstraße

Spitalerstraße

Die beliebteste Geschäftsstraße in Hamburg führt vom Hauptbahnhof zum Gerhart-Hauptmann-Platz. Hier findet man Ladenketten wie Zara, Douglas, H & M, Anson´s und Görtz. Juweliergeschäfte, Optiker und die größte Buchhandlung Hamburgs, Thalia, hat neben Banken, Apotheken und Cafés ihren Platz.
Mellin-Passage

Mellin-Passage

Schöne Jugendstil-Passage mit Wand- und Deckenmalereien. Hier findet man die älteste Buchhandlung, Felix Jud, und den berühmten Juwelier Jensen. Wer hungrig ist, kann im Restaurant Saliba syrische Küche ausprobieren.
Fischmarkt

Fischmarkt

Hamburgs ältester Marktplatz hat an jedem Sonntagmorgen geöffnet. Der Fischmarkt liegt an der alten Fischauktionshalle und Live-Bands spielen Jazz, Skiffle und Countrymusik. Im Sommer von 5.00-9.30 Uhr geöffnet und im Winter von 7.00-9.30 Uhr. Auch ein beliebter Ort, um die durchtanzte Nacht mit einem leckeren Fischbrötchen abzuschließen.
Karolinenviertel

Karolinenviertel

Bunt und jung ist auch die flirrende Atmosphäre im Karoviertel, zwischen Hamburg Messe und Heiligengeistfeld: multikulturell und kreativ für Graffitikünstler oder Modedesignerinnen, Werber und Existenzgründer, die im alten Schlachthof ihre Büros bezogen haben. Dazu das Hamam, ein türkisches Bad, für Anwohner und Neugierige. Hier finden alle Lebensstile genug Platz.
St. Georg

St. Georg

Kontrastreich und schrill ist St. Georg: exklusive Prachthotels und Penthouse-Wohnungen an der Alster und zwei Straßen weiter die Schwulen- und Lesbenszene an der Langen Reihe, dahinter am Steindamm viele türkische Läden mit einer großen Moschee im Hinterhof.
Jungfernstieg und Neuer Wall

Jungfernstieg und Neuer Wall

Jungfernstieg und Neuer Wall, Hanse-Viertel und Europa Passage – Hamburg ist berühmt für seine vielfältigen Einkaufspassagen und weitläufigen Boulevards mit Flagship-Stores sowie edlen Boutiquen. Hier wird Shopping zum Erlebnis. Exklusive Showrooms namhafter Designer, traditionsreiche Hamburger Modehäuser und der Shoppingtempel Europa Passage zwischen Ballindamm und Mönckebergstraße laden zum Schauen und Staunen, Probieren und Kaufen ein.
Stilwerk

Stilwerk

Wer sich für Designklassiker und die neuesten Einrichtungstrends interessiert, ist im stilwerk genau richtig! Auf 11.000 Quadratmetern und sieben Etagen einer ehemaligen Malzfabrik an der Großen Elbstraße findet man in 28 Geschäften alles zum Thema Einrichtung und Design
Flohschanze

Flohschanze

Der Flohmarkt rund um die Alte Rinderschlachthalle ist für viele St. Paulianer der Start ins Wochenende: Am Samstagmorgen bauen unzählige Verkäufer hier ihre Stände auf, mit Klamotten, Antiquitäten, Schallplatten, Büchern, Musikinstrumenten, Fahrrädern, schicken Retro-Möbeln – was das Herz begehrt. Kaffee, Kaltgetränke und kleine Stärkungen hat das zum Café umfunktionierte Pförtnerhäuschen zur Feldstraße hin zu bieten. Schließlich kann man hier einiges an Zeit verbringen – um dann den Einkauf in der angrenzenden Marktstraße fortzsetzen.
Europa Passage

Europa Passage

Die Europa Passage ist mehr als ein Einkaufszentrum, sondern eine echte Hamburger Sehenswürdigkeit. Auf fünf Etagen finden sich 120 Geschäfte: Egal ob Mode, Bücher oder Elektronik, die Einkaufspassage in der Innenstadt zwischen Jungfernstieg und Mönckebergstraße lässt nichts vermissen, Drogerie und Supermarkt bieten sich nach dem Shopping für den Wochenendeinkauf an. Wer zwischen zwei Läden Stärkung benötigt, hat im Untergeschoss eine große Auswahl an schnellen Imbissen, von italienisch über asiatisch bis hanseatisch. In dem ausdrucksstark designten Einkaufstempel des Hamburger Architekten Hadi Teherani lässt sich wind- und wettergeschützt der ein oder andere Nachmittag verbummeln.
Alsterhaus

Alsterhaus

Als das „Warenhaus Hermann Tietz“ 1912 auf der prachtvollen Hamburger Flaniermeile, dem Jungfernstieg, seine Türen für die Kundschaft öffnete, war das Stadtgespräch. Mit seinen fünf Stockwerken, einer gediegenen Innenausstattung und einem luxuriösen Warensortiment von französischen Hutkreationen über Südfrüchte bis hin zum Orientteppich wurde es bald zur ersten Adresse der Stadt. Heute gehört das später in Alsterhaus umbenannte Haus zum Karstadt-Konzern und hat trotz wiederholter Umbauten nichts von seiner Pracht eingebüßt. Auf 24.000 Quadratmetern Verkaufsfläche wird von gut geschultem Personal Hochwertiges aus den Bereichen Beauty, Mode, Accessoires und Feinkost an den geneigten Kunden gebracht. Internationale Designer wie Boss, Missoni, Barbour oder Comptoir des Cotonniers verfügen über eigene Departmentstores. Und auch ans leibliche Wohl wird gedacht: Im vierten Stock befindet sich ein Restaurant mit Alsterblick.
Mönckebergstraße

Mönckebergstraße

Die Mönckebergstraße ist wohl die bekannteste und am meisten genutzte und besuchte Einkaufsmeile in Hamburg. Am Anfang lockt Karstadt Sport, das größte Sporthaus Europas. Fans der elektronischen Klein- und Großgeräte, PC- und Spiele-Fans wie auch Medien-Liebhaber finden dagegen gegenüber beim weltgrößten Elektro-Fachmarkt Saturn ein wahres Eldorado. Die Damen steuern dann oft zielstrebig Europas größtes Haus der Schuhe namens Görtz an. Doch auch die Herren der Schöpfung kommen nicht zu kurz: Herrenausstatter Braun genießt einen sehr guten Ruf für exzellente Beratung und ein hochwertiges Textilangebot. Für beide Geschlechter interessant: Auf der Mö hat die Hamburger Luft einen ganz besonderen Duft – veredelt durch die vielen Duftwässer der Parfümerie Douglas oder aus dem großen Karstadt in der Mitte der Mö. Cafés sowie verschiedene Straßenbäckereien und Stände bieten Gelegenheit zu geschmackvollen Ruhepausen.
Shopping auf der Karte markieren